Silk Road Mountain Race

Das härteste Radrennen der Welt

Das Silk Road Mountain Race ist als eines der härtesten Radrennen der Welt bekannt.  Es gilt insgesamt 1.700 km und 26.000 Höhenmeter in 14 Tagen zu bewältigen. Ganz alleine, ohne jegliche Unterstützung, ohne Unterkunft und fast ausschließlich auf unbefestigten Straßen - wenn es überhaupt Straßen gibt. Für das Rennen werden von einem Komitee nur 150 unerschrockene Fahrer als geeignet erachtet und qualifiziert. 

In den vergangenen Tagen war es genau dieses Rennen, das uns in unseren Pausen, in der Kaffeeküche oder in der Freizeit beschäftigt hat. Aber nicht weil wir das Ticketing, Kommunikationsmöglichkeiten oder ähnliches für das Rennen bereitgestellt haben. Ganz im Gegenteil: Bei der Eventorganisation waren wir nicht involviert.

Trotzdem gibt es einen wichtigen Schnittpunkt zwischen mtms Solutions und dem Silk Road Mountain Race: Max Riese. Als einer unserer Developer ist Max bei mtms Solutions großteils für die Projektplanung beim ticketorganizer, Front End Designs und grafische Angelegenheiten zuständig. Er ist bei uns bekannt für sein akribisches Auge, sein Gespür für Design und dafür, immer einen Schritt voraus zu denken.

Und in seiner Freizeit… hat sich Max im letzten Jahr nur auf ein einziges Event vorbereitet. Tausende von Kilometern ist er mit seinem Bike quer durch Österreich, Schweiz und Südtirol getourt und hat  dabei tagelang auf den höchsten Pässen biwakiert.

Am 18. August 2019 war es dann soweit, das wohl brutalste Radrennen der Welt – SRMR - startet in Bischkek und Max Riese ist ganz vorne mit dabei. Auf sich alleine gestellt ist Max im Begriff, die heftigsten „Wege“ unseres Planeten zu befahren. Die mtms Solutions war auf Schritt und Tritt live dabei. Möglich gemacht hat das ein GPS-Tracker mit dem Max ausgestattet war. Mit ihm ließ sich die genaue Position und die Geschwindigkeit von unserem Kollegen und seinen Konkurrenten mitverfolgen.

 

Odoo CMS - a big picture


So kam es, dass die ganze Firma mitgefiebert hat und in jeder freien Minute nur mehr ein Gesprächsthema aktuell war: „Das wahnsinnige Rennen, das der Max da fährt“.  Ganze 11 Tage und knapp 8 Stunden hat uns Max so auf die Folter gestellt.  Die Wortmeldungen in aller Kürze zusammengefasst: „Hoffentlich passiert ihm nichts.“ - „Wahnsinn, wie lange er durchhält.“ Und schlussendlich: „Der spinnt doch – schau mal her – Platz 20!“

Eine unbeschreibliche Leistung, die Max da hingelegt hat. Platz 20 mit zahlreichen Rad-Profis an der Spitze der Finisher des SRMR. Knapp die Hälfte aller Starter hat das Ziel überhaupt passieren können, der Rest wurde physisch oder psychisch von der Herausforderung überwältigt. Zu viele Höhenmeter, eine zu lange Distanz, angsterregende Wetterbedingungen und zahlreiche weitere Gründe waren es, die Max‘ Konkurrenten ausscheiden ließen.

 

Odoo CMS - a big picture
„Danke euch allen! Ohne die Unterstützung all meiner Kollegen wäre das nicht möglich gewesen! Ich freue mich schon euch alle wieder zu sehen.“
                                                                                                                                                                                                                                                                           Max Riese, SRMR Finisher und absolutes Viech

Mit seiner Performance hat Max wiedermal seine unglaubliche Willensstärke und Durchhaltevermögen unter Beweis gestellt! Wir sind allesamt extrem stolz auf dich und deine Leistung und freuen uns auf deine Rückkehr aus Kirgistan. Es gibt was zu feiern!